Project Description

Hagebuttenöl aus getrockneten Früchten

Hagebutte für die Haut? Das mag wie ein Widerspruch klingen, verursachen doch die Kerne der Hagebutte bei Hautkontakt einen starken Juckreiz. Die harten Kerne der Hagebutte enthalten jedoch ein außerordentlich wertvolles Öl, welches nicht nur frei von reizenden Stoffen ist, sondern auch der Gesundheit und der Verschönerung von Haut und Haaren dient.

  • 100 Gramm Hagebutten (getrocknet und klein geschnitten)

  • 300 Milliliter Olivenöl, ober Sonnenblumenöl, Mandelöl

  1. Hagebutten ganz klein schneiden (Handschuhe tragen), auf ein Geschirrtuch geben und,für optimale Durchlüftung, auf einen Backofenrost legen.Ein paar Tage an der Luft trocknen lassen. Alternativkönnen die Kerne auch im Dörrgerät bei ca. 37° C getrocknet werden.

  2. Wenn die Hagebutten trocken sind, die Härchen möglichst vollständig wegpusten.

  3. Die Hagebutten anschließend in einem Schraubglas mit Olivenöl übergießen und auf einer sonnigen Fensterbank 4-6 Wochen ziehen lassen. Immer wieder schütteln. Dabei verfärbt sich das Öl etwas Orange.

  4. Das fertige Hagebuttenöl durch ein Feinsieb filtrieren, in dunkle Flaschen abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Dunkel im Kühlschrank lagern hält sich das Hagebutten-Öl ca. 3 Monate.

Aufgrund seines hohen Anteils an aktiven Elementen wie Vitamine A, C, E, F sowie vielen wichtige Mineralstoffen und Spurenelementen (Eisen, Calcium, Mangan, Phosphor, Mikroelemente, Antioxidantien, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren) wirkt es stark hautregenerierend und zellerneuernd, wundheilend, entzündungshemmend und beruhigend auf der Haut.

Es schützt vor freien Radikalen und ist nach dem Sonnenbaden, bei Verbrennungen, Akne oder Hautrissen ideal zur Hautpflege geeignet. Das Öl wirkt regenerierend, pflegt die Haut und verleiht ihr eine weiche und glatte Oberfläche.

Es hilft bei irritierter Haut und reguliert die Talgdrüsenfunktion bei unreiner Haut. Das Öl kann auch ideal in Hautcremen weiterverarbeitet werden, lässt die Haut jung aussehen und hilft gegen kleine Knitterfältchen!

Essenzielle Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure benötigen die Haut zur Kollagenproduktion und ist dadurch ein ideales Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Cellulitis, Narben, oder Schwangerschaftsstreifen.

Das Hagebutten-Öl kann direkt auf die feuchte Haut aufgetragen werden – gut einmassieren! Es zieht schnell ein und wirkt durch seine rötliche Farbe leicht hauttönend.

Das fertige Öl eignet sich ideal zur Weiterverarbeitung zu Salben, Cremen, oder Lippenpflege.