Project Description

EFEU – IMMERGRÜNE WASCHPFLANZE

Der Efeu, eine immergrüne Kletterpflanze, die praktisch überall wächst. Leider wird er von uns nicht geschätzt und oft nicht beachtet.Jeder kennt ihn, aber nur wenige wissen, welche nützlichen Inhaltsstoffe in ihm stecken und wie er richtig angewendet wird.  Das soll sich nun ändern:Er ist vielfältig einsetzbar, sei es für die Gesundheit, Schönheit, als Dekoration oder im Haushalt als ökologisches Wasch- und Putzmittel.

Ich möchte, passend zum bevorstehenden Weihnachtsputz am Jahresende, auf biologische Naturwaschmittel aufmerksam machen. Sie sind sanft und für sensible Haut geeignet,100% biologisch abbaubar und umweltschonend. Dazu gehört nicht nur die Rosskastanie, sondern auch der Efeu. Beide enthalten waschaktive Substanzen (Saponine) die als natürliches Wasch- und Geschirrspülmittel, Fensterputzmittel, Autowaschmittel u.v.m. verwendet werden können.

Viele schrecken beim Efeu zurück, weil er gemeinhin als giftig gilt! Aufgrund der enthaltenen Seifenstoffe (Saponine), ist der Efeu keine typische Esspflanze, sondern als wirksame Arzneipflanze bekannt. Man müsste allerdings eine große Menge an Efeublätter essen, um Auswirkungen zu bemerken. Die dunkelblauen Efeu-Beeren enthalten den meisten Anteil dieser Saponine und sind zum Verzehr nicht geeignet! Äußerlich angewendet ist der Efeu aber vollkommen unbedenklich!

  • Pflanze: meist kriechend wachsend, immergrüne Kletterpflanze.

  • Blätter: eiförmig, handförmig geteilt, 5 – 12 cm groß, dunkelgrün mit hellem Adernetz, teils auch gelb-grün oder weiß-grün.

  • Blüte: hellgrüne Blüten, halbkugelförmige Dolden.

  • Blütezeit: September bis Oktober blühend.

  • Früchte: kugelige, blauschwarze, in Dolden beerenähnliche Steinfrüchte. Fruchtreife meist erst im Frühjahr (sind nicht zum Verzehr geeignet, da sie Saponine enthalten und daher giftig sind).

  • Erntezeit: die älteren Blätter können ganzjährig gepflückt werden.

  • Geschmack: nicht essbar!!!

  • Sammelort: Der gemeine Efeu dient häufig als Zierpflanze in Gärten und Parkanlagen und ist auch häufig in Laubwäldern, an schattigen, feuchten Waldstandorten, in Auen und auf Felsen zu finden. Durch seine hervorragenden Kletterfähigkeiten wird er auch oft gepflanzt, um Hausfassaden zu bedecken.

  • Eigenschaften: schleimlösend, krampflösend, antibakteriell und schmerzlindernd.

Der Efeu bevorzugt schattige oder zumindest halbschattige Plätze, liebt ein mildes Klima und hohe Luftfeuchtigkeit. Er kann als Kletterpflanze oder Bodendecker verwendet werden. Efeu klettert aus eigener Kraft mit Hilfe von Haftwurzeln an Bäumen und Wänden empor: Er kann an einem Gerüst oder Zaun wachsen und zu einer schmalen, platzsparenden, immergrünen Grundstücksbegrenzung werden. Der Efeu ist auch für die Tierwelt wertvoll, er bietet Schutz und Nistmöglichkeiten.

RICHTIG SCHNEIDEN
Das rasche Wachstum des immergrünen Efeus können Sie nur bändigen, wenn Sie den Efeu regelmäßig schneiden. Am besten eignet sich dafür eine scharfe Gartenschere. Schneiden Sie den Efeu ruhig weit zurück, denn die immergrüne Rankenpflanze ist sehr schnittverträglich und erholt sich schnell.

Efeu erweist sich in vielen Bereichen als sehr nützlich und wird schon immer in der Volksheilkunde für die Herstellung von Kräuterauszügen für kleine Wehwehchen,Entzündungen, Wunden und Geschwüren verwendet.

ALTBEWEHRTES HUSTENMITTEL
Seine positive Wirkung gegen Husten, Bronchitis und Verschleimungen wurde bereits wissenschaftlich erwiesen. In der modernen Medizin wird Efeu, mit seinen wirksamen Hederinverbindungen und Seifenstoffen (Saponine),in vielen Fertigarzneimitteln verarbeitet. Seine Inhaltsstoffe wirken schleimlösend, krampflösend, antibakteriell und schmerzlindernd.

ÖKOLOGISCHES WASCHMITTEL FÜR SENSIBLE HAUT
Aus Efeu kann ein ökoneutrales Naturwaschmittel, ein Duschgel, oder eine sanfte Gesichts- und Körperreinigung einfach und schnell selber zubereitet werden. Ganzjährig können ältere Blätter und die dunklen Beeren verwendet werden. Diese haben den höchsten Saponingehalt.

Wenn man bedenkt, dass Duftstoffe zu den zweithäufigsten Auslösern einer Kontaktallergie gehören, ist dieses Waschmittel eine Wohltat für sensible Haut: Es ist geruchsneutral, wirkt außerdem noch rückfettend und tut trockener Haut gut.Somit ist Efeu einnachhaltiges und biologisches Waschmittel, dass sanft zur Haut wirkt, und Umwelt wie Geldbörse schont.

GEGEN CELLULITIS
Wie schon erwähnt kann Efeu äußerlich unbedenklich angewendet werden. Es ist ein wirksames Mittel gegen Cellulitis (Orangenhaut). Als Öl oder Cellulitis-Creme kann die betroffene Hautstelle gut einmassiert werden. Das fördert die Durchblutung und den Stoffwechsel, strafft die Haut und glättet das Bindegewebe. Ein Efeu-Massageöl kann ganz einfach hergestellt werden.

SAMMELN
Efeu kann das ganze Jahr gesammelt werden, wobei der Saponingehalt im Sommer am höchsten ist. Die schwarzen Früchte können im Winter oder im Frühjahr gesammelt werden.

REINIGEN
Vor der Weiterverarbeitung die Efeublätter im Ganzen unter fließendem Wasser reinigen und gut abtrocknen lassen.

VERARBEITUNG
Efeuprodukte bei Bedarf frisch zubereiten! Je frischer desto besser!

ANWENDUNG
In geringen Mengen kann der Efeu auch als Tee, oder Husten-Sirup innerlich eingenommen werden. Achtung auf Überdosierungen und vor Kindern schützen! Äußerlich kann der Efeu als Auflage, Cellulitis-Öl, oder in kosmetischen Produkten (Cremen, Naturshampoo, Waschmittel, Reinigungsmilch u.v.m.) unbedenklich verwendet werden.