Project Description

Bärlauch sicher erkennen

Die Sammelzeit von Bärlauch hat begonnen!
Damit du dir bei Bärlauch , Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen sicher sein kannst, hab ich dir wichtige und eindeutige Erkennungsmerkmale auf einer Fotostrecke zusammengestellt. Schließlich können Bärlauch und Maiglöckchen nebeneinander wachsen.

In solchen Fällen kannst du dich auf den “Riechtipp” nicht zu 100%  verlassen. Denn entweder die Finger riechen schon nach Bärlauch, oder die Nase ist “übersättigt” – und alles riecht nach Bärlauch. Verlass dich nicht auf ein einziges Erkennungsmerkmal! Besser zwei oder mehrere! Welche, zeige ich dir anhand von ein paar Fotos.

Hier siehst du Maiglöckchen und Bärlauch im Wald wachsen. Erkennst du welche Pflanzen wer ist?

Bärlauch und Maiglöckchen im Wald
Bärlauch und Maiglöckchen im Wald

Vordere Pflanzen: Bärlauch, hintere Pflanzen Maiglöckchen.

 Eindeutige Erkennungsmerkmale beim Bärlauch sind:

  • Eine matte Blattunterseite (Maiglöckchen hat eine glänzende Blattunterseite)

  • Zudem ist das Blatt vom Maiglöckchen fester im Vergleich zu den weichen empfindlichen Bärlauchblättern . Das gilt ausschließlich bei älteren Blättern. Bei ganz jung austreibenden Blättern ist generell Vorsicht geboten!

  • Maiglöckchen stehen tendenziell eher nach oben und auch nicht so dicht aneinander wie Bärlauchblätter. Die typischen “Bärlauchteppiche” sind eindeutig zu erkennen und die Blätter hängen eher nach unten.

Frisch aus der Erde wachsender Bärlauch

  • Bärlauchblätter wachsen einzeln aus dem Boden. Jedes Blatt hat einen Stängel.

Frisch aus der Erde wachsende Maiglöckchen

Frisch aus der Erde wachsende Maiglöckchen

  • Zu Beginn wachsen Maiglöckchen mit zusammengerollten Blättern aus der Erde und wachsen eher spitz aus der Erde

Maiglöckchen im Wald

Maiglöckchen im Wald

  • Ein Maiglöckchen hat in der Regel zwei Blätter an einem Stängel – es gibt aber auch Ausnahmen.

Kleiner Test!?

Was ist Bärlauch, linke oder rechte Pflanzen?
Sende mir die Antwort auf info@wildwuchsnatur.at wenn du die Antwort wissen möchtest.

Maiglöckchen oder Bärlauch

Was ist Bärlauch, was ist Maiglöckchen?

  • Bärlauch erst ernten, wenn die Blätter bereits 20 bis 30 cm groß sind, dann ist er nicht mehr ganz so scharf 😉

  • Ich sammle Bärlauch in einem Korb und verarbeite ihn frisch zu Paste und Bärlauchsalz. Falls das nicht möglich ist, dann lege ich ein feuchtes Geschirrtücher in den Korb und stell ihn kühl. So hält er 1-2 Tage. Bärlauch eingepackt in einem Plastiksackerl hält er sogar 2-5 Tag im Kühlschrank. Je frischer du ihn verarbeitest, desto mehr Inhaltsstoffe sind enthalten.

  • Bärlauch ist einer der ersten essbaren Wildkräuter. Sammle seine Blätter und geschlossenen Knsopen noch bevor die Blüten blühen.

  • Alles am Bärlauch ist essbar: Wurzel, Zwiebel, Stängel, Blätter, Knospe, Blüte, Samen

Typische Erkennungsmerkmale – Bärlauch:
Weiche und empfindliche Blätter, die Blattunterseite ist matt, der Blattstängel ist nicht ganz rund – eher 3 kantig, weiße Blatthäutchen, Blattscheide knackt mehrmals. Blätter hängen eher nach unten, intensiver Knoblauchgeruch, wächst typischerweise in Au- und Laubwäldern, wo es feucht ist.

Typische Erkennungsmerkmale – Maiglöckchen:
Festere und steifere Blätter, Blattunterseite glänzend, in der Regel zwei Blätter aus einem Stiel – es gibt aber auch Ausnahmen, geruchlos, eher aufrechter Wuchs, wächst spitz wie ein Stanitzel aus der Erde mit eingedrehten Blättern, wächst in Laubwäldern, runder Stiel mit einem rötlichen Blatthäutchen

Typische Erkennungsmerkmale – Herbstzeitlose:
Blätter eher glänzend, geruchlos und steifer als der Bärlauch, mehrere Blätter aus der Basis, es bildet sich schon früh eine Knospe in der Mitte, typischer Standort in der Wiese und Wiesenrand, wo auch Bärlauch und Maiglöckchen vorkommen können.

Sammle nur Pflanzen die du auch 100% sicher erkennen kannst!
Wenn du dir unsicher bist, geh mit einer fachkundigen Person, der du vertrauen kannst mit, oder bei einer guten Bekannten, die schon jahrelang Bärlauch sammelt und im Umgang mit Kräutern sicher ist.

Die nächste Frühlingskräuter-Wanderung von wild.wuchs.Natur findet am 20. März in 3454 Ahrenberg statt. Mehr Infos auf Frühlingskräuter sicher erkennen”.

Das könnte dich auch noch interessieren!

AGES – Bärlauch: Vorsicht vor giftigen Doppelgängern
AGES – Empfehlungen zum Sammeln und für die Zubereitung von Bärlauch
1. Kräuterwanderung im Jahreskreislauf – Die ersten Wildkräuter, Knospen & Blätter
Kochen mit Bärlauch – Rezepte
Noch mehr Tipps zum Bärlauch
Niederösterreichische Bärlauchprodukte kaufen
Schenke ein Naturerlebnis – Gutschein schenken
GEH MIT – ANGEBOT!!!