Project Description

Vogelmiere – Vitaminreiche Rezepte für die Frühlingskräuterküche

Die Vogelmiere gehört zu den ersten und typischen Frühlingskräutern und steht fast das ganze Jahr, auch im Winter, zur Verfügung. Ihr Geschmack erinnert an jungen Mais und Erbsengrün und schmeckt angenehm mild. Bevorzugt ist sie im Frühling zu ernten. Aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe (Eisen, Kalium und Vitamin C) ist sie eine gesunde Bereicherung des Speiseplans und ist sehr vielseitig in der Küche zu verwenden.

Neben Tipps und Informationen rund um die Ernte und Verarbeitung von Vogelmiere bietet wild.wuchs.Natur eine Sammlung einfacher und zugleich genussvoller Rezepte an, die zum Nachmachen einladen.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel

  • 40 g Butter

  • 40 g Dinkelmehl

  • 1 Knoblauch

  • 1 Liter Gemüsesuppe

  • 3 Handvoll frische Vogelmiere (300 g)

  • 50 ml Schlagobers

  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

  1. Zwiebel in Butter goldbraun andünsten. Mit Mehl eine helle Einbrenn herstellen. Mit Gemüsesuppe unter ständigem Rühren aufgießen. Knoblauch dazu geben.

  2. Vogelmiere gründliche verlesen und waschen. Ordentlich trocken schütteln und klein schneiden. In den Suppentopf dazugeben.

  3. Kurz aufkochen, Schlagobers dazu geben, pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

  4. Mit Blüten garnieren.

Tipp: Schwarzbrotwürfel in Olivenöl anrösten und dazu servieren.

Zutaten:

  • 2 Handvoll frische Vogerlsalat (ca. 200 g)

  • 1 TL Senf

  • 1 TL Honig

  • 100 g Vogelmiere

  • 100 g Gierschblätter

  • 1 Bund Radieschen (oder Apfel)

  • 20 g Sonnenblumenkerne

  • 1 EßL Schnittlauch

  • 5 EßL Kürbiskernöl

  • Saft einer Zitrone

Zubereitung:

  1. Vogerlsalat und die übrigen Wildkräuter gründlich waschen und trocken tupfen. Alle Blätter in mundgerechte Stücke zupfen und in einer Schüssel anrichten.

  2. Die Radieschen oder Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden.

  3. Für die Marinade Zitrone auspressen und mit Öl vermischen. Die Marinade mit Holunderblütensirup, Salz sowie Pfeffer würzen und über den Salat gießen.

  4. Zum Schluss den Salat mit Sonnenblumenkerne und mit Gänseblümchen, Löwenzahn-, oder mit Bärlauchblüten dekorieren.

Tipp: Wildkräutereinsteiger sollten ihre ersten Wildkräutersalate mit Blattsalaten der Saison mischen.

 Zubereitungszeit: 15 Minuten.

Zutaten:

  • 200 g frische Vogelmiere

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 EßL Olivenöl

  • Prise Kräutersalz

  • Schuss Naturessig

Zubereitung:

  1. Vogelmiere gründlich waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Mit dem Messer grob schneiden.

  2. Vogelmiere, Knoblauch, Natursalz, und Öl in den Mixer geben und zerkleinern bis eine homogene Masse entsteht.

  3. Bei Bedarf nochmal nachwürzen und die Masse in saubere Gläser füllen und kalt stellen.

Tipp: Im Kühlschrank ist die Paste mehrere Monate haltbar. Nur mit einem sauberen Löffel die Paste entnehmen! Die Paste schmeckt sehr gut zu Nudeln, Käse, Salaten, oder als Brotaufstrich auf getoasteten Baguette.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Zutaten für eine Portion:

Zubereitung:

  1. Wildkräuter gründlich waschen, etwas zerkleinern und mit der Birne im Mixer zerkleinern.

  2. Marillen Nektar und Wasser dazugeben und nochmal fein pürieren.

  3. Kosten und nach Bedarf mit Honig süßen.

Alternativ: Den Kräutersmoothie kann man je nach Jahreszeit mit verschienen Obst und Obstsäften mischen.